Jenseits von Klimt • Auner Quartett

Konzerte | Dienstag, 28. Januar 2020 | 19.30 Uhr | Arnold Schönberg Center


auner400Auner Quartett
Daniel Auner Violine
Barbara Galante Auner Violine
Nikita Gerkusov Viola
Konstantin Zelenin Violoncello
Ursula Magnes Gespräch mit den Künstler*innen

Wolfgang Amadeus MOZART Streichquartett Nr. 4 C-Dur KV 157
Egon WELLESZ Streichquartett Nr. 5 op. 60
Anton WEBERN 6 Bagatellen op. 9
Alexander ZEMLINSKY Streichquartett Nr. 1 A-Dur op. 4

Karten € 14
Zur Onlinereservierung

Um das Wien der Jahrhundertwende ranken sich unzählige Mythen. Unbestritten ist, dass in kaum einer anderen Stadt derart viele verschiedene Strömungen und Stilrichtungen sowohl in der Malerei als auch in der Tonkunst aufeinandertrafen. Die Werke dieses Abends, welche durch das Auner Quartett für die Österreichische Nationalbank auf CD eingespielt wurden, spiegeln den Facettenreichtum dieser Zeit, Vorgeschichte und Nachbeben des Wiener Jugendstils auf musikalische Weise wider.
Vienna at the turn of the century is swathed in innumerable myths. There is no doubt that hardly any other city experienced such a convergence of many different dynamics and styles that took place both in painting and also in Tonkunst (musical art). The works performed in this evening concert, which were recorded on CD by the Auner Quartett for the Austrian National Bank, reflect the rich diversity of this period, the prologue and aftershock to Vienna’s Art Nouveau era, in musical form.

Fotos: © Nadja Alexandrowa (Auner Quartett) | © Judith Kovacs (Ursula Magnes)

 
Mittels Klick auf »Absenden« akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

 
 

Diese Website verwendet Cookies, um eine optimale und vollständige Nutzung der Inhalte zu ermöglichen. 
>> Informationen über Cookies und Datenschutz