Brettl- und Wienerlieder • A. Palmisano, P. Gulda

Konzerte | Tuesday, 19. November 2019 | 19.30 Uhr | Arnold Schönberg Center


brettl425Agnes Palmisano Gesang
Paul Gulda Klavier


Arnold SCHÖNBERG Zwei frühe Klavierstücke; Sechs kleine Klavierstücke op. 19; Klavierstück op. 23/5; Brettl-Lieder; Vier Lieder op. 2/1; Acht Lieder op. 6/1, 8
sowie Wiener Kabarettlieder und Dudler von
Georg KREISLER, Gerhard BRONNER, Hermann LEOPOLDI, Rudolf KRONEGGER, Ludwig GRUBER, Franz Paul FIEBRICH und Hugo WIENER

Karten € 14
Zur Onlinereservierung

Arnold Schönbergs »Brettl-Lieder« scheinen kaum typisch für den Komponisten, erlauben jedoch manch inspirierende zeitgeschichtliche Einsicht: Die Texte sind oft mehr als gewagt, das gleiche gilt für Schönbergs Vertonungen – melodisch, harmonisch und auch pianistisch. Agnes Palmisano und Paul Gulda stellen diese Werke in den Kontext von Schönbergs deutlich von Brahms geprägtem Frühwerk wie auch seinen ersten Schritten in die Atonalität. Kontrastiert wie ergänzt wird das Programm durch Stücke aus der Blütezeit des Wiener Lieds und des Wiener Kabaretts.
Arnold Schönberg’s “Brettl-Lieder” (cabaret songs) seem hardly typical of his works, but they do allow inspiring insights into their contemporary history: the texts are frequently quite daring – and the same is true of how Schönberg set them to music, in terms of their melodic, harmonic, and also pianistic qualities. Agnes Palmisano and Paul Gulda perform these songs in the context of Schönberg’s early works, clearly influenced by Brahms, and also his first steps towards atonality. The program is supplemented and contrasted by pieces from the heyday of Viennese song and Viennese cabaret.

Foto: © Julia Grandegger (Paul Gulda und Agnes Palmisano)

 

 

Tickets             Workshop for pupils              Events worldwide

 

This site uses cookies. By continuing to browse the site, you are agreeing to our use of cookies.
>>More information